Am Kristallsee

Die alten Beiträge der Drachenstadt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 33
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#16 Beitragvon Tilondrion » Sa 22 Jan, 2005 00:15

Waterstorm schaute interessiert zu wie Flir die Illusionen erschuf. Er war erstaunt über die Fähigkeiten der Feendrachin, denn er hatte noch nie Illusionen erschaffen können. Nachdem der Fels ins Wasser gefallen war, sagte er: "Ich denke nicht dass der Felsen jemanden verletzt hat die Fische werden sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht haben. Sonst habe ich dort unten nichts gesehen."
Er drehte seinen Kopf und somit auch Flir zum See hin konzentrierte sich und formte in seinem Geist das Bild des Felsens aus seinen Erinnerungen. Nun hatte er ihn erreicht. Mit voller Wucht liess er ihn wieder aus dem See hervorschiessen. Danach liess er ihn wieder dorthin fallen wo er am Anfang gelegen hatte. Er versuchte ihn genau gleich hinzulegen. Am Ende gab es nur noch den Unterschied dass der Stein nun nass war.
Waterstorm spreizte seine Flügel und stiess sich vom Boden ab. er versuchte den Kopf möglichst gerade zu halten damit Flir nicht runterfiel. Er stieg ein bisschen in die Höhe und sprach dann vergnügt: "Wenn du sagst das der Drache welcher dort auf dem Felsen wohnt friedlich ist dann werde ich ihn besuchen gehen. Du kannst gerne da oben zwischen meinen Hörnern und Stacheln bleiben wenn du mitkommen willst." Langsam flog er auf den Felsen zu.

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#17 Beitragvon Silverdrak » Sa 29 Jan, 2005 17:07

Flir rief einen illusionären Wind hervor der den Stein wieder trocknete. Dann kicherte sie ihr freches Kichern. "Wie als wäre nichts gewesen.", meint sie freudig und klammerte sich dann an ein paar Stacheln fest als Waterstorm sich zu Silvis Höhle auf machen. Als zusätzliche Sicherheit erschien um ihren Bauch die Illusion eines dünnen Seils das um eines der Hörner des großen Drachen gebunden war. Sicher war sicher, sie kannte die rasanten Flugstil der silbernen Drachin, wenn der blaue auch so flog war diese Sicherheit nur sinnvoll.

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 33
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#18 Beitragvon Tilondrion » Sa 29 Jan, 2005 17:58

Waterstorm flog zuerst sehr gemächlich dahin. Als er genug Höhe erreicht hatte legte er immer mehr an Tempo zu. Er flog nicht gerne langsam das war ihm einfach zu langweilig. Er hoffte dass die Feendrachin nicht vom Flugwind heruntergeweht wurde. Die Berge kamen immer näher. Waterstorm stieg noch höher und liess sich dann langsam auf das Felsplateau heruntergleiten.
Unten angekommen schaute er in alle Richtungen und fragte dann: "Scheint niemand Zuhause zu sein. Das war schon das letzte Mal so als ich hier war. Vielleicht ist die Silberdrachin unterwegs?"

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#19 Beitragvon Silverdrak » So 13 Feb, 2005 03:46

Flir kratze sich am Kopf.
"öhm... nicht dieser Berg. Der da!"
Damit deutete die Feendrachin auf den Nachbarberg wo sie Seriva zu erkennen glaubte. Silvi sah sie jedoch nicht.

[Wenn wir zum Drachenberg fliegen/weiterspielen müssen wir den Thread wechseln. Dieser Thread hier ist ja für die Geschehnisse am See]
>-----<
[Folgende Charaktere kommen von >[Elfruh] Gasthaus: Zum leuchtenden Einhorn<]

Arkan und Seela erreichten den Kristallsee. Die beiden blickten sich um. Es war niemand zu sehen.
"Der Ort scheint sicher.", meine Arkan, "Von hier aus werde ich alleine weitergehen. Warte hier auf mich."
"Okay, sei vorsichtig und nimm deine kleine Freundin mit. Du wirst ihre Augen sicher brauchen.", entgegnete Seela und betrachtete ihr Spiegelbild auf der Wasseroberfläche.
"hm...vielleicht...", murmelte Akran und kraulte die auf seiner Schulter sitzende rot-braune Drachin, die zufrieden vor sich hin summte.
"Wir sehen uns dann." verabschiedete sich der dunkle Krieger und schritt mit betontem Abstand um den See herum wobei er argwöhnisch auf das Wasser blickte. Er konnte es zwar nicht richtig sehen doch nahm er die leichten Wellenbewegungen wahr und dank seiner letzten Weiterentwicklung sah er Temperatur unterschiede, so konnte er den See auch in einer anderem "Sicht-Modus" in blauen Farbtönen die für kälte standen erkennen. Seela war in roten Tönen erkennbar.
Gerne hätte er seine alte Sehkraft zurück, doch das würde wohl ein wunschtraum bleiben. Arkan verloss sein Augenlicht bei einer Explosion die ihn fast das Leben gekostet hatte.
Schwer ausatmend wechselte er in seine dämonische Gestalt (allerlei Dornen wuchsen ihm, zwei paar Hörner, ein langer Schwanz mir einem Wiederhackendorn am Ende. Sein Körper färbte sich Schwarz-grau mit rötlichem Muster). Er wollte die Sache schnell erledigt habe. So ließ er sich dazu herab auf allen vieren zu laufen, so kam er schneller voran.

[Arkans Teil geht hier weiter >[Auf dem Drachenberg]< ]

Seela blickte Arkan noch eine Weile hinter her. Dann blickte sie sich um ob auch wirklich niemand da war und legte dann ein paar Kleidungsstücke ab um sie im See zu reinigen. Einige der Flecke waren doch hardnäckig. Ärgerlich überlegte sie ob sie nicht auch schwarz tragen sollte, da sah man nicht alles drauf. Aber sie fand das ihr helle Farben viel besser standen.
Es dauerte einige Zeit dann hatte sie es geschafft. Sorgsam musterte sie ihre Kleider die nun noch pitsch nass waren so konnte sie die nicht anziehen, befand sie und überlegte kurz.
Bald hatte sie eine Idee. Sie hängte ihre Sachen auf Aste.
Dann fiel ihre wohltuende Stimme in einen magischen Singsang, der einen Wind aufkommen lies. Erst als sie durch den kalten Wind zu schlottern begann stoppte sie den Singsang und beschloss das die Sachen jetzt trocken genug waren auch wenn das so nicht ganz stimmte.
Und jetzt? grübelte Seela. Vielleicht hätte sie mit gehen sollen. Aber sie wollte Arkan nicht behindern. Ohne sie kam er schneller voran. Während sie darüber nachdachte lehnte sie sich an einen Stein, der wie sie feststellte seltsamerweise Nass war.
Irritiert musterte sie das Phänomen und versuchte zu ergründen wieso dieser Stein naß sein konnte. Auf anhieb sah sie keinen Grund warum es so ist. Nachdenklich betrachtete sie die Umgebung.

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#20 Beitragvon Silverdrak » Sa 26 Feb, 2005 00:27

Seela saß eine ganze Zeitlang an einen Baum gelehnt am See und wartete. Sie nutzte die gelegenheit um ihre Zaubersprüche wieder auf zu frischen und blättere in einem kleinen Büchlein bis sie am See eine bewegung wahrnahm und genauer hin sah. Ein Wolf! Sie hatte gar nicht gemerkt wie ergekommen war. Erschien sehr erschöpft zu sein und sich kaum auf den Beinen halten zu können. Das Tier schien sie gar nicht zu bemerken und schlief einfach ein. Seela hatte mitleid mit dem Wesen, stand auf, ging vorsichtig näher an den Wolf heran und hockte sich schließlich neben ihn. Behutsam legte die die Hand auf den Kopf des Tieres und stimmte einen wohlklingenden Gesang an. Ihre Hand begann zu glühen. Als der Gesang endete erlosch auch das glühen wieder.
"So das wird dir helfen dich schnell zu erholen und bald wieder zu Kräften zu kommen", sagte Seela mit sanfter Stimme und stand wieder auf. Nach einer Weile entschied sie wieder zu ihrem Baum zu gehen, da sie nicht sicher war wie der Wolf auf sie reagieren würde wenn er wieder erwachte.

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#21 Beitragvon Ragnorena » Sa 26 Feb, 2005 13:59

Die Drachin erwachte im nächsten Morgengrauen. Sie hatte geträumt, konnte sich aber nur noch an eine wunderschöne Gestalt erinnern, die darin vorgekommen war.
Sie stand auf und hielt überrascht inne. Sie fühlte sich auf eine angenehme Art ausgeruht und erfrischt, auch jegliche Schmerzen waren verschwunden.
Doch plötzlich warnten sie ihre Sinne. Sie fühlte, wie jede ihrer Bewegungen beobachtet wurde. Jetzt endeckte sie auch die Fussspuren um sie herum. Jemand war da gewesen, vor nicht allzulanger Zeit.
Ihre Augen folgten den Spuren. Sie führten zu einem Baum und davor sass.... ein MENSCH!
Doch war es wirklich nur ein Mensch?fragte sie sich, denn von dem Wesen ging eine fast spürbare, jedoch freundliche Aura aus. Normalerweise konnte sie Menschen und auch Elfen und feenartige Wesen nicht ausstehen, da sie sehr schlechte Erfahrungen (vor allem mit Menschen) gemacht hatte.
Dennoch sagte ihr ihr Gefühl, dass sie von diesem Wesen nichts zu befürchten hatte.
Langsam ging sie auf den Menschen zu, und blieb einige Schritte vor ihm stehen. "Wer seid Ihr?"fragte die Drachin.

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#22 Beitragvon Silverdrak » Mo 28 Feb, 2005 22:10

Seela beobachtete den Wolf von ihrem Baum aus. Als er schließlich näher kam wurde sie etwas unruhig. Gefressen werden wollte sie nicht. Aber eigentlich machte das Tier keinen gefährlichen Eindruck, daher beschloss sie erst mal sitzen zu bleiben.
Dann glaubte sie nicht richtig zu hören. Sie hatte ja schon einiges gesehen aber einem sprechenden Wolf war sie noch nicht begegnet.
"Hallo! Man nennt mich Seela.", antwortete sie schließlich. "Und wer bist du? Lebst du hier? Du musst wissen ich komme nicht von hier."



[Du bist doch noch ein Wolf oder?]

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#23 Beitragvon Ragnorena » Di 01 Mär, 2005 07:28

"Auch ich bin nicht von hier. Ich komme von weit her aus dem Westen. Mein Name...,sie zögerte ein wenig,...nennt mich Rauka. Mehr werde ich euch vorerst nicht verraten." Rauka war der erst beste Name, der ihr eingefallen war. Obwohl Seela sehr vertrauenswürdig aussah, wollte sie ihr ihre wahre Gestalt nicht verraten, noch nicht. Erst, wenn sie sicher war, würde sie ihr Geheimnis lüften." Was führt euch in diese Gegend?"
erkundigte sich "Rauka".



(Ich bin momentan ein Wolf ja)
Bild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#24 Beitragvon Silverdrak » So 06 Mär, 2005 00:41

"Aus dem Westen...", überlegte Seela kurz, da war sie noch nicht so oft gewesen. "Ich bin mir einem Freund hier. Er ist auf der Suche nach jemanden und ich helfe ihm dabei ihn zu finden. Was führt euch hier her? neue Jagdgründe eröffnen?", fragte Seela zurück wobei sie kurz zum Drachenberg sah. Irgendwas beunruhigte sie, aber sie konnte nicht sagen was es war. Sie hoffte das Arkan nichts dummes anstellte.

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#25 Beitragvon Ragnorena » So 06 Mär, 2005 07:49

"Nein ich bin....auf der Flucht"sagte sie."Deshalb kann ich euch noch nicht zuviel über mich verraten."
Auch Rauka spürte, dass irgendwas seltsames in der Luft lag. Sie konnte nicht sagen was, aber sie fühlte es ganz deutlich.
"Hört mal, sollten wir irgendjemandem begegnen,ich bin nur ein ganz normales, zahmes Wölfchen das ihr im Wald gefunden habt. Ich will nur sicher gehen, dass ich nicht erkannt werde."
Bild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#26 Beitragvon Silverdrak » Mo 21 Mär, 2005 01:59

"Auf der Flucht also...Okay.", antwortete Seela und blickte dann wieder zum Berg. Ein Lichtblitz zuckte und etwas rotes schwebte plötzlich am Himmel.
Beunruhigt trat sie von einem Fuss auf den anderen.
"Sieht aus als wäre da oben einiges los", meinte sie zu Rauka, "vielleicht sollte ich meinem Freund zur Hilfe eilen was meinst du?"

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#27 Beitragvon Ragnorena » Di 22 Mär, 2005 16:56

"Eurem Freund? Von mir aus, ich muss sowieso die Gegend ein wenig erkunden", meinte die Wölfin." Von dem Berg hat man sicher eine gute Aussicht, gehen wir."
Bild

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 33
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#28 Beitragvon Tilondrion » Di 22 Mär, 2005 21:39

Ardros legte noch einen Zahn zu, er liebte das fliegen. Der See kam immer näher und schliesslich landete er mit gebührendem Abstand zum See. Misstrauisch schaute er hinein als ob da drin etwas bösartiges Leben könnte. Er trat näher und löschte seinen Durst am See. Als er während dem trinken auf den See schaute sah er darin einen Berg und viele Drachen drauf. Allerdings verschwand das Bild so schnell wieder wie es gekommen war. Er liess sich nichts anmerken und drehte sich um... plötzlich roch er etwas das er vorher nicht bemerkt hatte. Erstaunt schnupperte er in der Luft herum...
Zuletzt geändert von Tilondrion am Fr 25 Mär, 2005 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 29
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#29 Beitragvon Ragnorena » Mi 23 Mär, 2005 06:54

Plötzlich schnellte Rauka herum.
Sie konnte die Energiewellen anderer Lebewesen spühren. Diese hier waren ungewöhnlich stark, für dass es nur ein Tier hätte sein können.
Ihre Pupillen verengten sich zu schmalen Schlitzen.
"Irgendwas ist da", warnte sie Seela.
Bild

Benutzeravatar
Silverdrak
Master Drache
Master Drache
Beiträge: 2536
Alter: 36
Registriert: So 07 Nov, 2004 03:09
Wohnort: Auf dem Drachenfels
Kontaktdaten:

#30 Beitragvon Silverdrak » Mi 23 Mär, 2005 12:51

Seela blickte Rauka an und drehte sich ebenfalls um und versuchte zu sehen was die Wälfin so in Aufregung versetzte. Seela hatte ja schon seit einiger Zeit den Eindruck beobachtet zu werden aber diesen eindruck hatte sie eher von dem Gebüsch neben ihr und nicht vom See.
Sie beschloss wieder zurück zu gehen um nachzu sehen was da war.

Der Dämon der von Arkan beauftragt war auf Seela auf zupassen, sprang aus dem Gebüsch und versperrte ihnen den Weg. Er hatte den Drachen am See gesehen und das war für ihn definitiv eine Gefahr.
"Nicht weiter!", sagte er.
"Warum? und überhaupt was beobachtest du mich die ganze Zeit?", fragte Seela zurück.
"Große Gefahr! Ich muss den Befehl des neuen Meisters befolgen.", antwortete der Dämon.
Seela runzelte die Stirn und schnaufte dann. "Ich kann auf auf mich selbst aufpassen, geh und sag das Arkan. Er hat dich doch geschickt."
"Arkan?", grübelte der Dämon.
"Ja, dunkel... das Gegenteil von mir in gewisserweise.", dann wollte Seela an dem Dämon vorbei gehen, doch dieser stellte sich ihr erneut in den Weg und tat bedrohlich. Er war mindestens einen Kopf kleiner als Seela, aber das spielte keine Rolle für den Dämon. Das war eine Menschenfrau und die waren in der Regel nicht sehr stark. "Mein neuer Meister besteht darauf."
Seela stämmte die linke Faust in ihre Seite und blickte den Dämon bestimmt an.
"Wenn du darauf bestehst zeige ich dir gerne mal wie gut ich auf mich aufpassen kann." dabei begannen Seelas Augen in grellem Licht zu leuchte, ihre Haare leicht zuschweben und langsam wurden federflügel sichtbar.
Der Dämon starrte Seela entsetzt an. Sein neuer Mesiter war doch verrückt ihn zu einem Engel zu schicken. Eilig ergriff er die Flucht.
Seela blickte dem Dämon hinter und lachte: "Dämonen..." Sie sah schon wieder aus wie zu vor.
Dann drehte sie sich wieder in Richtung See. "So dann wollen wir mal schauen was so gefährlich ist..."
Vorsichtig schlich sie zum See und versteckte sich hinter einem Baum, von wo aus sie den den See absuchte.


Zurück zu „Die Drachenstadt vor dem Zeitproblem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste