Die Drachen von Golatemo

Ihr kennt eine Drachenart? Dann stellt sie doch vor!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 34
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

Die Drachen von Golatemo

#1 Beitragvon Seriva Senkalora » Mi 03 Aug, 2005 11:20

Ich habe hier ein paar Infos über die Drachen gesammelt, die auf meiner Welt so vorkommen.
Ist noch nicht fertig, wird bald erweitert:

Ostdrachen

Aussehen:
Diese Drachenart hat einen langen, schlangenartigen Körper mit relativ kurzen Beinen und keine Flügel. Der massige Kopf wird von zwei mächtigen, geweihartigen Hörnern gekrönt und knapp hinter den Nasenöffnungen wachsen auf jeder Seite ein kräftiges, empfindliches Schnurrhaar dessen Länge mit dem Alter zunimmt. Von der Stirn an beginnt ein welliger, biegsamer Kamm, der sich den ganzen Rücken entlangzieht und erst an der Schwanzspitze in einem großen Fächer endet.
Männliche Ostdrachen haben zudem einen buschigen Bart, der vom Unterkiefer bis zum Hornansatz reicht.
Die Schuppen fühlen sich glatt und weich an, haben jedoch scharfe Kanten an denen man sich leicht verletzen kann, wenn man gegen den Strich über die Schuppen streichelt.
Farbe:
Alle Farben des Regenbogens sind möglich, jedoch sind sie nie gemustert, sondern immer reinfarbig. Der Bart und der Kamm sind in einer helleren Nuance der Schuppenfarbe gefärbt.

Wohnort:
Früher waren sie auf gang Golatemo verbreitet, doch heute haben sich die wenigen noch lebenden Exemplare in die Tiefen der Großen Schlucht zurückgezogen. Diese verläuft weit südlich an der Grenze zwischen der heißen Sandwüste und der kalten Steinwüste.
Nahrung:
Man hat noch nie einen der wundersamen Ostdrachen beim Fressen beobachten können. Es heißt sie würden sich nur von dem Wasser das an den Wänden der Schlucht entsteht leben.

Charakter:
Sie sind gutmütige aber sehr nachtragende Wesen, deren nahezu unendliche Geduld ein Ausdruck ihrer Weisheit ist.
Sie haben einen ausgesprägten Sinn für Treue und wer sich ihrer Freundschaft sicher sein kann hat einen mutigen Beschützer an seiner Seite.
Ihren Feinden gegenüber sind sie unbarmherzig und auch einen Vertrauensbruch verzeihen sie nie.

Fähigkeiten:
Da sie nicht fliegen können haben sie sich mithilfe einer besonderen Magie die Fähigkeit durch die Luft zu gehen angeeignet. Sie sehen auch bei vollkommener Dunkelheit als wäre es heller Tag und ihr lautes Brüllen kann Wände zum Einstürzen bringen. Es heißt, dass sie durch ihre große Verbundenheit zum Planeten dessen Energieströme für ihren Nutzen beeinflussen können und somit auch für das Wetter auf ganz Golatemo verantwortlich sind.

Sonstiges:
Der bekannteste dieser Art ist Swen’O’Gera, der Wächter des Planeten.
Er ist quasi der ‚Gott’ von Golatemo und verfügt über gewaltige, psychokinetische Kräfte die er stets zum Schutz seiner selbst oder seiner Freunde und des Planeten einsetzt.

Wüstendrachen:

Aussehen:
Diese Drachenart ist sehr zierlich gebaut. Sie haben hohle Knochen und ein sehr geringes Gewicht. Ihre großen Flügel haben eine Spannweite, die doppelt so groß ist wieder die Gesamtlänge des Drachen. Die Flügelmembran ist dünn und transparent. Außer zwei langen, gerade nach hinten stehenden Kopfhörnern haben diese Drachen für gewöhnlich keinerlei Stacheln und Dornen. Der lange Schwanz endet knochenlos in einer langen, peitschenartigen Spitze.
Die Schuppen liegen nahtlos aneinander an, um das Eindringen von Sand zu verhindern und haben eine leicht gewellte Oberfläche.
Farbe:
Alle Farben zwischen gelb und rot sind vertreten. Auf dem Rücken haben sie hellere Streifen und die Flügelmembranen haben dieselbe Farbe wie die Streifen.

Wohnort:
Die großen Wüsten auf der Südkugel sind ihr Zuhause. Die Steinwüste am Pol und die große Schlucht meiden sie jedoch, da dort tückische Winde wehen.
Nahrung:
In der Wüste ist wenig zu finden, von daher fressen Wüstendrachen sowohl sämtliches Getier, als auch die dornigen Kakteen, welche ihnen zugleich als Flüssigkeitszufuhr dienen.

Charakter:
Wüstendrachen sind fröhliche Gesellen, die in großen Schwärmen über die Wüste gleiten. Sie scheinen in chaotischen Bahnen ohne Ziel zu fliegen, da sie keinen direkten Anführer haben sondern sich nach dem richten, der von sich aus die Richtung wechselt. Von Natur aus sehr friedliebend weichen sie jeder Konfrontation aus und wenn sie trotzdem in einen Kampf verwickelt werden sind sie sehr defensiv und suchen stets nach einem Fluchtweg. Sie sind hilfsbereit und helfen verirrten Wanderern eine Oase zu finden.

Fähigkeiten:
Sie sind exzellente Flieger und können bis zu drei Tage durch die Luft gleiten. Die großen Flügel ermöglichen es ihnen ohne viel Kraftaufwand die warme Luft über dem heißen Sand perfekt zu nutzen. Ihre Körpertemperatur können die Wüstendrachen über die sehr dünnen, aber gut durchbluteten Flügelmembranen regulieren.
Sie verfügen über einen heißen Feuerodem, den sie aber nur selten einsetzen.

Sonstiges:
Wüstendrachen gehen manchmal Verbindungen mit den Bergdrachen ein. So hat sich eine Gruppe von Mischlingen gebildet, die die Plateaus und Felsformationen in der Wüste bewohnen.
Da diese Art nicht das fliegerische Können der Wüstendrachen oder die Widerstandskraft der Bergdrachen hat, sind sie isoliert und bilden eine eigene Art.

Bergdrachen

Aussehen:
Diese Drachenart ist sehr muskulös und schwer gebaut. Ihr Kopf hat eine kurze Schnauze und einen breiten Schädel. Die Flügel sind recht kurz und die Spannweite beträgt meist nur wenig mehr als die Gesamtlänge des Drachen. Die Flügelmembran ist dick und lederartig und dadurch sehr reißfest. Am Kopf des Drachen sind unzählige Hörner und ein Nasendorn und auch der restliche Körper ist mit unzähligen Stacheln und Dornen gespickt. Der kurze und dickliche Schwanz endet in einer gefährlichen Keule.
Die Schuppen sind hornig und dick. An Brust, Bauch, Rücken und Beinen sind spezielle, stabilere Panzerplatten. Auch das Nasenbein, die Stirn und der Hinterkopf sind mit diesen Platten bedeckt.
Farbe:
Alle Farben zwischen braunrot und schwarzbraun (jedoch nie schwarz) sind vertreten. Zudem hat jeder Drache ein individuelles, geflecktes Tarnmuster auf seinen Schuppen.

Wohnort:
Das hohe Gurtgebirge am Äquator ist ihr ursprüngliches Zuhause, doch haben sich ein paar verstoßene auf die Felsen in der Wüste zurückgezogen.
Nahrung:
Bergdrachen sind reine Fleischfresser. Sie ernähren sich von den Tieren der Berge und auch von verirrten Wanderern!

Charakter:
Bergdrachen sind griesgrämige Einzelgänger die sich nur zur Paarung zusammenfinden. Ihr hohes Aggressionspotenzial lässt keine Gruppenbildung zu. Sie sind sehr kämpferisch und gehen keinem Streit aus dem Weg. Da sie immer allein sind, sprechen sie nicht viel und man dachte früher sogar diese Drachen könnten nicht sprechen.

Fähigkeiten:
Sie besitzen eine enorme Körperkraft und beherrschen die hohe Kunst des Kletterns, womit sie ihre schlechten Flugfähigkeiten ausgleichen. Ihre dicken Schuppen machen sie enorm widerstandfähig gegen Angriffe oder Felslawinen.
Wie die Wüstendrachen verfügen auch sie über einen Feuerodem, der jedoch so heiß ist, dass er sogar Gestein zu schmelzen vermag.

Sonstiges:
Bergdrachen gehen manchmal Verbindungen mit den Wüstendrachen ein. So hat sich eine Gruppe von Mischlingen gebildet, die die Plateaus und Felsformationen in der Wüste bewohnen.
Da diese Art nicht die Widerstandskraft der Bergdrachen oder das fliegerische Können der Wüstendrachen hat, sind sie isoliert und bilden eine eigene Art.
[hr]
Wenn ich mir das so anschaue... Bestimmt bin ich auch so ein Mischling.
Genau weiß ich es aber nicht... -.-

Lg
Seriva

Benutzeravatar
Magan
weiser Drache
weiser Drache
Beiträge: 2605
Alter: 33
Registriert: Fr 04 Mär, 2005 21:32

#2 Beitragvon Magan » Mi 03 Aug, 2005 12:11

Hört sich interesant an Seriva. Also bist du ein Berg-Wüstendrache?
Du sagst ja diese Mischlinge sind schon eine eigene Art. Wirst du auch was über sie schreiben??
Bild

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 34
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#3 Beitragvon Seriva Senkalora » Mi 03 Aug, 2005 13:25

erstmal kommen die meeres- eis und die wald- sumpfdrachen ^^

vll kümmer ich mich dann mal um meine art....
aber die sind ja immer wieder anders...
*grübel*

Lg
Seriva
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Akulatraxas
Jungdrache
Jungdrache
Beiträge: 67
Alter: 31
Registriert: Sa 23 Jul, 2005 16:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Akulatraxas » Mi 03 Aug, 2005 14:47

na, soweit ich weiß bist ja eh 'manipuliert' - wird deswegen wohl keine 'richtige art' von dir geben, oder?

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 34
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Seriva Senkalora » Do 11 Aug, 2005 16:39

Ich bin ein Mischling aus Wüsten- und Bergdrache *auf den text deut*.
Streifen, rote Färbung, transparente und dünne Flügel, glatten Schuppen
und
viele Stacheln, kurze Flügel, Kletterfähigkeiten besser als Flugfähigkeiten
naja vom Charakter her eher Wüstendrache
und von den Fähigkeiten her gar keiner ^^

Lg
Seriva

PS: Weiter Drachenarten sind auf meiner HP zu finden.
Bin grad zu faul, die für das Forum umzuformatieren. ^^

LG
Seriva
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:


Zurück zu „Drachenarten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste