Kezune`s Charakter(e)

Hier werden alle Charaktere der Rollenspiele gesammelt.
Nachricht
Autor
Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

Kezune`s Charakter(e)

#1 Beitragvon Kezune » Di 11 Okt, 2011 17:33

Dann fang ich mal an...

Name: Kezune

Art: Drache, genaue Art unbekannt

Geschlecht: weiblich

Alter: unbekannt, sie kann sich erst seit etwa 50 Menschenjahren wieder erinnern

Größe: ca.7m
Länge: ca. 16m
Flügelspannweite: ca. ca. 25m
Gewicht: hält sie geheim ^^

Beschreibung: Mit ihren scharfen blauen Augen kann sie auch aus großer Höhe alles erkennen. Bei Dunkelheit sieht sie nicht besonders gut.
Eins ihrer wichtigsten Sinnesorgane sind die beiden Antennen (weiß nicht wie ich die sonst nennen soll) auf der Unterseite ihrer Schnauze. Damit kann sie die Energien der Umgebung und die anderer Wesen spüren, was sie zur Orientierung einstzt. Mit den Antennen untersucht sie auch Verletzungen.
Ihr Gehör und Geruchssinn sind nicht besonders ausgeprägt.
Ihr Bauch, Hals und Kopf sind von äußerst stabilen gelben Panzerplatten bedeckt, der restliche Körper von goldenen, relativ widerstandsfähigen Schuppen, wobei jedoch ihre Beweglichkeit stark eingeschränkt wird. Deshalb zieht sie den Kampf in der Luft vor.
Auf ihrem Rücken hat sie drei Reihen spitzer Stacheln und ihr Schwanz endet in sechs Dornen und einer scharfen Klinge.

Charakterbeschreibung: Trotz ihres wehrhaften Äußeren ist sie meist gutmütig und vorsichtig.
Im Kampf studiert sie zuerst die Taktik ihres Gegners, um seine Schwachpunkte auszumachen und dann effektiver zu kämpfen. Freunden gegenüber ist sie sehr loyal, bei Fremden eher zurückhaltend.
Sie greift niemals zuerst an.
Aufgrund ihrer telepathischen Fähigkeiten hat sie die schlechte Angewohnheit, die Gedanken anderer intelligenter Wesen zu lesen. Dabei ist sie allerdings nicht immer vollkommen unauffällig, was schon oft den ein oder anderen Wutausbruch (und daraus folgende Angriffe :roll: ) ihres Gegenübers provoziert hat.

Fähigkeiten: Ihre langen, schmalen Flügel eignen sich gut für schnelle Gleitflüge. Ihr bevorzugter Angriff besteht aus explodierenden Energiekugeln unterschiedlicher Größe, die sie aus ihrem Maul abfeuert, obgleich sie sich notfalls mit allen Mitteln zur Wehr setzt. Sie kann ihre eigenen Verletzungen und die von anderen heilen, was sie aber schnell erschöpft.
Eigentlich besitzt sie noch weitere Fähigkeiten, an die sie sich aber nicht erinnern kann und die sich nur zufällig und unkontrolliert einsetzen lassen.

Herkunft : unbekannt

Geschichte: Sie fand sich einst verletzt am Grund einer Schlucht wieder und konnte sich an nichts außer ihren Namen erinnern. Seitdem sucht sie auf vielen Planeten nach Spuren aus ihrer Vergangenheit. Sie hat häufig Alpträume, in denen sie Botschaften aus ihrer Vorgeschichte vermutet.
Bisher hat sie kein anderes Mitglied ihrer Rasse gefunden.


...wird aktualisiert ;)

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

#2 Beitragvon Kezune » Sa 24 Dez, 2011 12:34

Kläglicher Versuch für die Drachenstadt... ^^'

Name: Raka

Art: Flugschlange

Geschlecht: weiblich

Alter: 15 Jahre

Länge: ~14m

Flügelspannweite: ~7m

Gewicht: unbekannt

Beschreibung: -optisch einer Kobra ähnlich, gefiederte Flügel im 1 Drittel ihres Körpers (diese kann sie in zwei Hauttaschen an ihrer Seite verstecken)
-sandfarbige, sehr harte, hitzebeständige Schuppen (um dem Sandsturm zu widerstehen) mit rötlichem Zick-Zack Muster auf dem Rücken und am Kopf
-spreizbarer Nackenschild zur Abschreckung von Gegnern

Charaktereigenschaften: früher sehr neugierig und kontaktfreudig, durch die langen Jahre ihrer Gefangenschaft verbittert und extrem misstrauisch geworden, fühlt sich tief im Inneren sehr einsam

Fähigkeiten: -kann sich sehr schnell und beinahe lautlos fortbewegen
-hoch wirksames, lähmendes Gift (kann sehr genau steuern, ob und wieviel Gift sie bei einem Biss abgibt)
-fliegt nur sehr selten und wenig ausdauernd, fühlt sich auf dem Boden wohler
-schlägt aus dem Hinterhalt zu, vermeidet den offenen Kampf
-sehr schlechtes Gehör, gute Augen (auch bei Dunkelheit), hervorraugender Geruchssin (wie bei Schlangen mit Hilfe der Zunge)
-Giftzähne dringen sogar durch Drachenschuppen, falls sie mal abbrechen sollten wachsen sie innerhalb einer Woche nach
-kann nicht sprechen, kommuniziert ausschließlich telepathisch

Herkunft: aus einem Gelege in der Wüste, deshalb gut an die Bedingungen dort angepasst

Geschichte: in jungen Jahren von einigen Zirkusleuten eingefangen, seitdem unzälige Male verkauft, reist sie als "Hauptattraktion" einiger Schausteller im Käfig durch die Welt

Kezune
Jungraptor
Jungraptor
Beiträge: 80
Registriert: Fr 10 Jun, 2011 14:03

Re: Kezune`s Charakter(e)

#3 Beitragvon Kezune » Mi 27 Jan, 2016 15:04

Für Psycho-Dragons Reisen

Name:
Reikian (was nicht ihr Name ist, sondern der der Katze. In Ermangelung einer Alternative hat sie ihn für sich angenommen)

Art:
Astralgeist, befindet sich im Körper einer Felsenkatze

Geschlecht:
Weiblich

Alter: ?
Reikian war bis vor kurzem ein körperloses Energiewesen, auf das Zeit keinerlei Einfluss hatte. Theoretisch ist sie so alt wie die Magie, aus der sie geboren wurde. Also sehr, seeehr alt.

Maße: Schulterhöhe ca. 1,60m; Länge 3,30m (inklusive Schweif knapp 5,00m)

Beschreibung:
Reikian ist eine Großkatze mit dichtem schwarzem Fell, über dass sich ein blassblaues Fleckenmuster zieht. Dieses Blau ist nicht ihre natürliche Farbe sondern eine Nebenwirkung ihrer magischen Begleitenergie. Wenn sie Magie wirkt, wird das Blau der Flecken heller und strahlender. Auch ihre Augen haben eine hellbaue Farbe, in die sich noch teilweise Violett mischt. Je mehr Magie sie einsetzt, desto heller strahlt ihre Geisteraura durch ihre Augen, bis sie schließlich komplett weiß werden.
Die Unterseite von Reikians Pfoten ist mit besonders rauen Hautzähnen bedeckt, ihre Krallen sind ziemlich massiv und stark nach hinten gebogen. Wie normale Katzen kann sie die Krallen nach belieben ein- und ausfahren.

Sogar mit Bild:
http://fs5.directupload.net/images/user ... xg2t22.jpg

Charaktereigenschaften:
Reikian hat nicht viel Ahnung von der Welt und ihren Bewohnern, die alltäglichsten Dinge lösen Verwirrung und Verwunderung aus. Eigentlich ist sie ja schon neugierig auf alles, doch ihr unfreiwilliges Hiersein lässt sie die Dinge immer ziemlich negativ sehen. Es ist auch Schuld daran, dass in ihrem Inneren jede Menge Zorn und Frust brodelt. Sie ist eine sehr ungeduldige Person die schnell verärgert und feindselig reagiert, wenn ihr etwas oder jemand nicht passt.

Da in ihrer bisherigen Existenz viele Dinge nicht gab, tut sie sich schwer zu lügen oder Lügen zu erkennen und ist dementsprechend naiv und in Gefahr, ausgenutzt zu werden. Mit gängigen Umgangsformen ist sie nicht vertraut. Sie besitzt nicht viel Sinn für Humor und neigt dazu, alles wörtlich zu nehmen was man zu ihr sagt.

Wenn sie ihren Zorn einmal hinter sich lassen könnte, dann würde ihr sicher die Schönheit und Wunder dieser Existenzform auffallen. Aber so ist sie einfach nur chronisch unzufrieden mit ihrem Schicksal.

Stärkern und Schwächen:
+Felsenkatze: Sie ist sehr beweglich und verfügt über beeindruckende Sprungkraft. Dank der rauen Haut ihrer Pfoten und ihren Kletterkrallen schafft sie es fast überall Halt zu finden und kommt auch nahezu senkrechte Felswände hoch. Ihr langer Schweif verschafft ihr eine hervorragende Balance.
Ganz katzentypisch kann sie auch bei Dunkelheit noch gut sehen und übersteht unbeschadet Stürze aus großer Höhe. Sie hat ein feines Gehör und kann sich bei Bedarf äußerst leise fortbewegen.

+Magie:
->Filter: Sie ist in der Lage selbst finsterste Schwarzmagie aufzulösen und dabei in eine normale, auch für alle anderen Wesen nutzbare Form umzuwandeln. Folglich kann sie aus so ziemlich jeder Magiequelle Energie gewinnen. Je mehr sich die Magie jedoch vom „Optimum“ unterscheidet, desto länger dauert dieser Aufbereitungsprozess.
->Schutz: Schutzschilde gegen Magie oder physische Einflüsse. Feindliche Zauber kann sie dabei teilweise auf den Angreifer zurückwerfen.
->Aura: Feindliche Zauber wirken auf sie nur in abgeschwächter Form, was sie ihrer eigenen starken magischen Aura zu verdanken hat.
->Telepathie: Die übliche Kommunikationsform eines Astralgeistes.
->Entladung: Mit einem Prankenhieb (oder ggf über jede Stelle mit direktem Kontakt) kann Reikian magische Energie entladen und Gegnern damit einen elektrischen Schlag verpassen

+Geisterseele: Reikian Geisterverstand ist ebenso stark wie alt und gleicht einer uneinnehmbaren Festung. Sie kann sich sehr effektiv gegen mentale Angriffe zur Wehr setzen.

+Geistersinne: Als Energiewesen hat sie eine ganz eigene Form der Wahrnehmung. Durch Berührung kann sie einen Teil ihres Selbst aussenden und sich so ein präzises Bild der Umgebung oder auch des Inneren eines fremden Wesens machen.
Zudem spürt sie selbst feinste Magie in ihrer Umwelt.

+ - Magiespeicher: Da Reikian große Mengen an Magie anzieht und in sich trägt, bleibt ihre Anwesenheit keinem magiebegabten Wesen verborgen. In ihrer unmittelbaren Nähe (also ein paar Meter) Zauber zu wirken ist einfacher und meistens sind sie dann auch etwas stärker als sonst.
Sie kann die Magie auch an andere abgeben wenn sie das will, womit sie sich aber mitunter auch selbst außer Gefecht setzt

-Charakterliche Schwächen: Siehe oben.

-Schwach: Es ist ihr nicht möglich viel Gewicht zu tragen oder schwere Gegenstände zu bewegen.

-Zerbrechlich: Reikian kann mit ihrem Katzenkörper nicht viel Schaden einstecken, nicht-magischen Treffern hat sie nicht viel entgegenzusetzen. Ihre Stärken sind Tempo und Beweglichkeit, nicht der Nahkampf. Sie reagiert auf Erschöpfung und Verletzungen deutlich empfindlicher als die meisten anderen Wesen, verfügt über wenig Schmerztoleranz und scheint sich auf rein natürliche Weise nur langsam zu regenerieren.
Da Reikian an ihren Körper gebunden ist, würde sie auch zusammen mit ihm sterben.

-Wasser: Was sich nicht nur auf die katzentypische Abneigung gegen Wasser bezieht. Sie ist ein miserabler Schwimmer und würde auch ziemlich schnell seekrank werden.

Herkunft:
Eine andere Existenzebene, die allein aus Energie und Magie besteht.
Die Herkunft ihres Katzenkörpers ist der Planet Aspex

Geschichte:
Ihre Geschichte begann an dem schicksalhaften Tag, an dem schwere eine Erschütterung im Dazwischen einen Astralgeist aus seiner Heimatebene in die Diesseitige Welt riss. In dieser neuen Umgebung konnte das Energiewesen nicht in seiner bisherigen Form existieren. Es brauchte eine Hülle, eine Form. Etwas greifbares, das den Gesetzen dieser Welt gehorchte.
So wurde der Geist in einen Körper gezwungen, irgendeinen der gerade am nächsten war.
In diesem Falle war das Opfer eine Felsenkatze auf den Planeten Aspex. Die Kollision mit dem uralten Bewusstsein des Geistes vernichtete die schwache Seele der Katze, übrig blieb nur eine leere Hülle und Erinnerungen. Die einzigen Anker, an denen sich der Astralgeist festhalten konnte.
Sie hatte jetzt also einen Körper. Und war sterblich.
Die nächsten Tage und Wochen waren geprägt von Verwirrung, Wahnsinn, Ratlosigkeit und noch mehr Verwirrung und Wahnsinn. Nur mithilfe der Katzenerinnerungen konnte sich der Geist überhaupt in diese neue Form hineinfinden, ohne sich aus lauter Verzweiflung selbst zu zerstören. Was nicht heißen sollte, dass sie damit klarkam (oder es nicht schon mal versucht hätte), oder dass es in irgendeiner Form „angenehm“ war... sie gewöhnte sich nur daran. Ein ganz kleines bisschen.
Heute... lernt sie. Wandert ziellos umher und klammert sich an die Hoffnung irgendwie einen Weg zurück nach Hause zu finden. Das ist das einzige das sie antreibt: Der Wunsch, nach Hause zu kommen.

Sonstiges:
-Astralgeister:
Astralgeister sind form- und körperlose Energiewesen aus einer anderen Existenzebene. Sie sind vernunftbegabte, empfindungsfähige Kreaturen, wenngleich es viele Dinge, die für Menschen/Drachen/etc normal sind, in ihrer körperlosen Existenz nicht gibt. Unter ihnen herrscht eine starke gegenseitige Verbindung. Astralgeister sind unsterblich, die Zeit hat keinen Einfluss auf sie. Sie existieren seit auch die Magie existiert und manche glauben, dass ihre Aufgabe darin besteht, die „verbrauchte“ Magie zu sich zu ziehen, zu reinigen und für die diesseitige Welt dadurch wieder nutzbar zu machen. Genau weiß das jedoch niemand.


-----------------------------------------------------------


Ich würde gern für ihren gesprochenen/telepathischen Text eine Schriftfarbe verwenden. Und zwar dieses Grün hier .
Wenn es stört, lasse ich das aber auch gern weg. :)
RPG Anomalie


Zurück zu „Charakterbeschreibungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste