Einsamkeit

Vortragsort der Poeten.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pyrolexxiales
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 543
Alter: 29
Registriert: Do 14 Jul, 2005 20:29
Wohnort: Asien, vor 80 Millionen Jahren
Kontaktdaten:

Einsamkeit

#1 Beitragvon Pyrolexxiales » Sa 03 Dez, 2005 15:42

habe ich heute aus meiner gefühlslage heraus getextet. passt zu mir
-----------------------
Einsamkeit

Dieser düstere Ort.
Ich irre umher in Finsternis.
Immer heißer wir es hier
Ich ersticke.
Etwas berührt meine Schulter.
Ich will schreien aber mein Mund scheint zugewachsen.
Immer fester packt mich diese Hand
Ich versuche mich zu wehren, scheine aber wie gefesselt.
Mein Körper gequält, meine Seele schreit,
doch niemand hört sie.
Die Hand packt meinen Hals.
Ich ächze unter dieser Berührung und es wird immer dunkler.
Was geschieht mit mir? Was versucht mich zu töten?
Eine Klaue bohrt sich in meinen Körper und immer noch kann ich nicht schreien.

Immer tiefer scheint sie zu graben.
Was sucht sie?
Immer größer wird die Qual und Blut tropft zu Boden.
Schreien kann ich noch immer nicht.
Meine Seele, gefangen, versucht zu fliehen.
Sie hat keine Chance.
Ihren letzten Zufluchtsort sieht sie in meinem Herzen.
Da wird sie nicht sicher sein.

Eine riesige Hand.
Ich spüre wie sie sich um mein Herz legt.
Wie ein dunkler Teppich.
Endlich habe ich den Mund öffnen können.
Ein einiger, lauter, gequälter Schrei dringt über meine Lippen.
Die Hand.
Sie packt mein Herz und reißt es aus mir.
Ich fiel in Trance.
Was hat mich getötet?
Jahrhunderte suchte ich danach doch nun weiß ich es.
Die Grausamkeit riss mich auf und die Einsamkeit vergiftete mein Herz.
Ich wurde Opfer.
Opfer einer uralten Macht.
Niemand ist vor ihr sicher und niemand, einmal besessen, kommt von ihr los.
Es zerriss mich.
Nun bin ich tot, mein Leben eine einzige Lüge.
Diese Qual.
Aber ist es vorbei…………
Mein kleines aber feines Livejournal

http://pyrolexxiales.livejournal.com/

Benutzeravatar
Vauvenal
Drachling
Drachling
Beiträge: 4
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 23:48

#2 Beitragvon Vauvenal » Mi 25 Apr, 2007 21:35

Wow... es... es erinnert mich an mich selbst... ich fühle oft ähnlich...
Verletzt, verlassen, einsam...


Zurück zu „Gedichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast