Tief in den Wäldern...

Die alten Beiträge der Drachenstadt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Cyber Zipclaw
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 557
Alter: 40
Registriert: Fr 12 Nov, 2004 23:10
Wohnort: Prähistorische Wüste Gobi
Kontaktdaten:

Tief in den Wäldern...

#1 Beitragvon Cyber Zipclaw » So 02 Jan, 2005 21:17

Die Sonne an diesem Morgen ließ ihre Strahlen tief in den Wald hineinscheinen, die helle Oasen auf dem Waldboden bildeten und erwärmten. Geräusche des Morgens von allen möglichen Getier war zu hören und der laue feuchte Wind striff durch die Baumwipfeln. Eine Lichtung bot noch mehr Licht und ein Hirsch machte sich an dem Grün zu schaffen, unwissend, daß er schon seit geraumer Zeit beobachtet wurde. Hungrige, gierige Augen beobachteten jede einzelne Bewegung, die der Hirsch machte.

*Siehst Du das? Am Hinterbein... eine Verletzung.*

*Jaaaa...*

*Oh, hab ich einen Hunger. Wann geht's denn endlich los?*

*Wenn der Jagdführer das Signal gibt. Das weißt Du doch!*

*Ich weiß, Rahsik. Trotzdem habe ich Hunger.*

*Wir alle haben das! Und jetzt sei endlich still!*

Aufgeschreckt von einem Geräusch sah der Hirsch sich um und wurde nervös.

Plötzlich gab es einen markerschütternen Schrei und der Hirsch erschrak sich furchtbar. Eine Sekunde später sprangen 5 einen meter große Echsen aus dem Gebüsch hervor und hatten den Hirsch sofort umzingelt. Es gab ein Gezische und Gebrülle, der Hirsch realisierte, daß er aus diesem Hinterhalt nicht mehr lebend entkommen würde. Panisch lief er im Kreis und versuchte die Echsen, die am gesamten Körper gefiedert waren und furchtbare gebogene Krallen an den Füßen trugen, zu verjagen. Aber diese kamen langsam näher und einer von ihnen setzte zum Sprung an und sprang dem Hirsch auf den Rücken. Die Krallen bohrten sich tief ins Fleisch und der Hirsch wußte nun, daß es um ihn geschehen war. Ein weiterer Raptor sprang dem Hirsch an den Hals und setzte diesem mit seinen rasiermesserscharfen Krallen zu, bis der Hirsch zusammenbrach. Es dauerte nicht lange und es entbrannte ein Rangkampf um die gerade eben erlegte Beute, die noch immer ihren letzten Atem ausatmete.

*Bleibt zurück oder ich töte jeden, der sich mir in den Weg stellt!* zischte der stärkste von ihnen, thronend auf dem nun toten Hirsch. Die anderen setzten zurück und sahen ihn respektvoll an.

Rahsik genoß den Respekt und wartete noch einen Moment bevor er seine Zähne in das Fleisch schlug. Er mußte aufpassen, daß niemand seinen Rang streitig machte. Und wenn doch... naja, reden wir nicht drüber.

Nun endlich begann Rahsik von der Beute zu fressen und die anderen warteten - sehr ungeduldig - bis er den ersten Bissen verschlungen hatte, damit auch sie endlich an die Beute ran durften.

Setze ich später fort...

Benutzeravatar
Cyber Zipclaw
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 557
Alter: 40
Registriert: Fr 12 Nov, 2004 23:10
Wohnort: Prähistorische Wüste Gobi
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon Cyber Zipclaw » Di 04 Jan, 2005 02:23

Zufrieden leckte sich Rahsik das Blut von der Schnauze und den Klauen. Er hatte sich ein paar Meter neben der Beute hingesetzt und sah nun den anderen zu wie sich am Hirsch sattfraßen. Und langsam trudelten immer mehr vom Rudel ein, die sich in der Nähe aufgehalten hatten, sogar ein paar jüngere Raptoren dabei mit ihren Müttern. Was zuerst eher chaotisch war, wurde allmählich ordentlicher und es gab auch keine Kämpfe um die besten Stücke mehr.

Dann kam schließlich S'gra, das Alphamänchen an der Lichtung an. Sofort machten die anderen Platz und der alte Raptor mit seinen vielen Narben und halber Hand, humpelte zur Beute. Rahsik stand auf und nickte ihm ehrfürchtig zu, bevor er sich wieder hinsetzte und die Körperpflege fortsetzte.

Rahsik war das Betamänchen dieses Rudels. Er hatte sich diesen Rang hart erkämpft und wartete nur darauf, daß S'gra irgendwann starb oder getötet wurde, damit er den Platz einnehmen konnte. Aber dieser alte Raptor war einfach zu gerissen. Trotz seines jämmerlichen Gesundheitszustandes konnte er jeden Herausforderer bisher schlagen. Rahsik hatte es noch gewagt, S'gra herauszufordern. Aber irgendwann würde er es wohl tun. Es war nur noch eine Frage der Zeit.

S'gra begann langsam von der Beute zu fressen und alle anderen standen um ihn herum und warteten, bis er fertig war. Aber S'gra hatte es nicht eilig, also ließ er sich Zeit dabei. Als ein etwas unerfahrener Raptor die Geduld verlor und wieder von der Beute fressen wollte, starrte S'gra ihn an und knurrte. Doch davon ließ sich der junge Raptor nicht beirren und begann von der Beute zu fressen. S'gra kam langsam näher und hob seine mit langen Federn besetzten Arme, mit gezückten Krallen. Eine eindeutige Drohung.

*PRAHK!* schrie Rahsik plötzlich auf und rannte zu dem nun verwirrt dreinblickenden Raptoren, der erst jetzt bemerkte, daß S'gra ihm ernsthaft drohte ihn zu töten. Rahsik sprang Prahk an und beförderte ihn schließlich einige Meter von der Beute weg.

*Idiot!* schimpfte Rahsik, wie er sich wieder aufrichtete.

S'gra ging leise knurred zurück zur Beute und setzte sein Mahl fort.

Prahk begann Rahsik wütend anzuzischen, aber Rahsik holte mit der Klaue aus und versetzte ihm einen harten Schlag.

*Du bist noch dümmer, als Du aussiehst! Ich hoffe, das war Dir eine Lehre...*

Benutzeravatar
Raptor
Jungdrache
Jungdrache
Beiträge: 63
Alter: 33
Registriert: So 13 Mär, 2005 16:04
Wohnort: Zürich

#3 Beitragvon Raptor » Mo 21 Mär, 2005 00:55

Sie waren nun schon einen halben Tag unterwegs und Emrys merkte das er langsam aber sicher an seine grenzen kam. Die Glieder schmerzten und er verspürte das er am nächsten Tag ganz bestimmt unheimlich Muskelkater haben wird. Dreck hatte sich an seinen Füssen gesammelt. Die glänzenden Schuppen wirkten nun leicht matt. Bis jetzt waren sie einem Fluss gefolgt der Tief in den Wald führte. Vor Ihnen tat sich jetzt eine Lichtung auf, auf der ein Toter Hirsch lag. Er war übelst zugerichtet und es war nicht mehr viel von im übrig. Die Späher waren schon bei dem stück Ass angekommen und unterhielten sich Aufgeregt miteinander. „Ist was..?“ Fragte Emrys den Elfen der oben auf dem Wagen Sass. „Ich weiss es nicht, es scheint Probleme zu ge..“. Weiter kam er nicht den hinter ihnen fing jemand laut an zu schreien. Doch das war nur 2 oder 3 Sekunden dan war er verstummt. Emrys befreite sich so schnelle er konnte von den Seilen und stützte durch die Kreischende Menge vor im.
Zuletzt geändert von Raptor am Mo 21 Mär, 2005 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 32
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Seriva Senkalora » Mo 21 Mär, 2005 14:55

Dicht an dicht standen die Bäume und Zephir war schon vor einer Weile gelandet um zu Fuß durch das Dickicht zu streifen.
Sie hielt genügend Abstand um unentdeckt zu bleiben,war gleichzeitig aber nah genug dran um die Spur nicht zu verlieren.

Hier im Halbdunkel wuselten verschiedenste Tiere herum,zwei rattenähnliche Biester hatten das Pech gehabt der Greifin in den Schnabel zu laufen. Angewiedert kaute sie auf dem Fleisch herum und entschied sich dann doch lieber für ein farn-artiges Gewächs als Frühstück.

Als die Menge plötzlich zu kreischen begann und ein wahrer Tumult ausbrach zog Marchi es vor wieder im Amulett zu verschwinden.
Zephir machte einen großen Bogen um den Trupp und stand plötzlich direkt bei einem Raptorrudel, das gerade seine Beute verspeisen wollte.
"Oh... äh... Hallo", meinte sie und wollte sich zurückziehen. Die Sichelklauen an den Füßen der Raptoren waren sehr respekteinflößend.
Doch hinter ihr schlugen die Äste krachend zusammen und Zephir fiel auf, dass die Raptoren überall waren.
~Du bist so eben mitten in ein Rudel gerannt meine Liebe!~ tadelte Marchi, doch spürte Zephir dass auch er etwas verunsichert war.
Zuletzt geändert von Seriva Senkalora am Mo 21 Mär, 2005 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cyber Zipclaw
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 557
Alter: 40
Registriert: Fr 12 Nov, 2004 23:10
Wohnort: Prähistorische Wüste Gobi
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon Cyber Zipclaw » Mo 21 Mär, 2005 15:48

Das Rudel verteilte sich langsam wieder, blieben aber in der Nähe der Lichtung. Das Blut der Hirsches konnte andere Rudel und Tiere in der Nähe anlocken und dann war es schwer, die Beute zu behalten. Obwohl jetzt schon nicht mehr viel dran war. Es frassen jetzt nur noch jüngere an ihm satt, bewacht von ihren Müttern. Rahsik hockte auf einem Felsen und ärgerte sich immer noch über Prahk, der sich so rücksichtslos verhalten hatte. Diesen behielt er ständig im Auge. S'gra saß auf einem höheren Felsen, neben ihm seine Gefährtin und widmeten sich der Körperpflege.

Plötzlich gab eine Mutter einen Warnschrei ab und alle sahen in ihre Richtung. Rahsik traute seinen Augen nicht, denn direkt neben der Beute stand plötzlich ein Greif. Er sprang vom Felsen herunter, um sich die Sache näher anzusehen. Die anderen Mütter beschützten ihre Jungen und starrten den Greif bedrohlich an.

Dann gab es wieder einen Warnschrei, der absolut nichts gutes verhieß: *Elfen!* grollte S'gra. *Verstecken, los!* brüllte er und seine Gefährtin sprang vom Felsen in die Bäume, gefolgt von S'gra.

*Auch das noch...* stöhnte Rahsik und kletterte so schnell er nur konnte auf den nächstgelegenen Baum. Es dauerte nicht lange und die Lichtung war leer, nur noch der Kadaver des Hirsches lag inmitten der Lichtung.

Dann kamen die Wagen der Elfen auf die Lichtung gefahren, mißtrauisch beobachtet. Die Raptoren waren überall, nur gut versteckt - in den Gebüschen, in den Bäumen... überall. Als die Wagen hielten und zwei Elfen sich dem Kadaver näherten, war die Aufregung groß.

*Grrr... das ist unsere... verschwindet!* knurrte Rahsik leise vor sich hin und konnte sich noch zurückhalten, nicht vom Baum zu springen.

*Was ist das?* fragte ein Junges und riß sich von seiner Mutter los, rannte zu einem der hinteren Wagen. Die Mutter wollte es noch zurückhalten, aber es war zu schnell. Sie sprintete hinterher, direkt in die Arme eines Elfen, der bei ihrem Anblick zu schreien anfing. Doch das dauerte nicht allzu lange, denn innerhalb weniger Augenblicke stürmten noch drei erwachsene Raptoren auf diesen zu und tuten ihr Übriges, damit damit der Elf aufhörte zu schreien.

Nun standen vier ausgewachsene Raptoren und Junges vor einem toten Elf, schnell umringt von anderen Elfen.

*Oh, Mist!* murmelte der eine Raptor. S'gra, der alles beobachtete, schüttelte nur ungläubig den kopf und wartete was wohl als nächstes passierte. Naja, drei der vier Erwachsenen gingen einen Schritt zurück und fingen an mit ihren Krallen zu drohen, gefährlich zischend und knurrend. Die Mutter schnappte ihr Junges mit dem Maul und verschwand wieder im Gebüsch.

Rahsik konnte das nicht mitansehen und sprang aus seinem Versteck hervor. Er rannte auf die Menge zu und sorgte dafür, daß die Halb-Elfen (so richtig) nicht dazu kamen, Schaden anzurichten und auch nicht Zeugen wurden. Es dauerte keine 5 Sekunden und alle vier Raptoren schlugen ihre Krallen in die Körper der Halb-Elfen. Schließlich kamen die anderen Raptoren aus ihren Verstecken und eliminierten beinahe jeden Zeugen auf der Lichtung. Die Lichtung war schon bald mit Blut und leblosen Körpern übersäht.

Doch auch die Raptoren haben Opfer zu beklagen, erschlagen von sehr wehrhaften Halb-Elfen.

An Emrys hatten sie sich jedoch noch nicht herangetraut, erst als S'gra auf diesen zu kam, trauten sich auch die anderen. Rahsik hielt das für keine gute Idee.

Benutzeravatar
Raptor
Jungdrache
Jungdrache
Beiträge: 63
Alter: 33
Registriert: So 13 Mär, 2005 16:04
Wohnort: Zürich

#6 Beitragvon Raptor » Di 22 Mär, 2005 21:44

Emrys stolperte durch die Kreutz und Quer rennenden Halb-Elfen. Für ihn war die Hölle aus gebrochen so viele starke Emotionen und Gedanken auf einmal Lähmten in fast. Panisch robbte er über den Waldboden und fast andauernd stiess im Einfuss oder Ast in die Seite. Doch blieb er von den herumschwirrenden Pfeilen verschon, den Schiessen konnten die Halb-Elfen mehr als nur gut. Hin und wieder schlug einer in der nähe ein doch die meisten trafen ihre Ziele. Er Atmete rasch und stossweise. Die Müdigkeit war wie von im abgefallen und so konnte er sich in relativ kurzer zeit ein gutes Stück von der Lichtung entfernen. Was Genau los war merkte der Drache erst jetzt als es ruhiger wurde.
Hin und wieder waren vereinzelte Schrei und komische Echsen laute zu hören. Verwirrt rappelte er sich auf und sah sich zum ersten mal das gemezel auf der Lichtung an. Traurig und etwas benommen wollte sich gerade zum gehen wenden da hörte er wie ein Ast hinter im knackste. Langsam drehte er sich um. Auf dem schwarzen Rückens färbten sich, nacheinander vereinzelt, Schuppen silbern. Das ganze endete in der Schwanzflosse.
„w.. was bist du?“
Die Raubkralle Streifte sehr knapp seine Wange als Emrys Reflex artig aus wich und der Raptor über in hinweg flog. Verdutzt Lager am Boden und betastete den kleinen feinen Schnitt den er bekommen hatte. Er sah in den Gedanken des Raptors keinen Grund für die Attacke doch wusste er das es jetzt um sein leben ging. An Land war er Nichtmahl halb so schnell wie im Wasser trotzdem gab er alles und Spurtete quer durch den Wald. Die Raptoren hinter im schienen Nicht auf zu holen, doch tauchten sie immer wieder auf. Was der Drache nicht wusste war das man so was Hetzen nannte und das es dazu diente die Beute zu schwächen. Plötzlich tauchte mitten zwischen den Sträucher eine Gestalt. 2 Weit aufgerissene Augen schauten in an. Es Scheint sein Schnabel gerade sehr weit aufzumachen. Dann war ein dumpfer knall war zu hören und Federn flogen durch die Luft. „ ..... ?!“

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 32
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon Seriva Senkalora » So 27 Mär, 2005 16:44

Zephir spürte die Spannung und wusste gar nicht wie ihr geschah.
Plötzlich brach ein wahrer Tumult aus und die Greifin stand völlig überrumpelt neben dem Kadaver des Hirsches. Auch ohne Marchis Hinweis entschied Zephir sich das Chaos zunutzen um sich unauffällig davonzumachen. Den Drachen hatte sie längst aus den Augen verloren.

Plötzlich erblickte sie ihn, gehetzt von ein paar Raptoren. Zephir sah wie der Drache direkt in eine Falle zu laufen drohte, als dieser auf einmal einen Haken schlug und direkt auf sie zu sprintete.
"Halt... äh STOP!", rief sie noch, doch der Drache schaffte es nicht mehr abzubremsen und riß sie mit sich.
Beide überschlugen sich, purzelten durch das Gras und wurden von einem dicken Baum gestopppt.

Etwas benommen richtete Zephir sich auf und stupste den Drachen an.
"Alles klar?", fragte sie besorgt. Er hatte sich nahezu um den Baum gewickelt so heftig war der Aufprall gewesen.

~Den sehe ich mir mal näher an!"~, entschied Marchi sich und schlich sich näher an den wesentlich größeren Drachen heran.
Der kleine gelbe Drache mit den transparenten Flügeln schnupperte an Emrys und fühlte über seine silbernen Schuppen.
Vorsichtig zupfte Marchi an der Schwanzflosse und als der große immer noch nicht reagierte zwickte er ihn in die Nase.
Dabei sagte Marchi kein Wort sondern führte eine heftige Diskussion mit Zephir - per Telepathie.

~Marchi!!! Er ist ein Wasserwesen, pass auf!~, warnte die Feuergreifin ihren kleinen Freund. Sie kam sich vor wie in vertauschten Rollen. Sonst war Marchi der der warnend und übervorsichtig versuchte Zephir von ihren neugierigen Erkundungen abzubringen.
Doch bei Wasserwesen war Zephir von Natur aus selbst sehr, sehr vorsichtig.
:leu: 1. offizieller Leu-Fanclub! :seri:

Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon Jidane » So 27 Mär, 2005 16:45

Shadow wing flog in weiten kreisen um eine lichtung.ein Junges
wesen,Pferdeähnlich und mit flügeln,lag dort und regte sich nicht.
war es schon tot?wenn,dan würde er sich etwas anderes suchen.er war kein aasfresser.doch da regte sich etwas.das tier öffnete seine augen und Spreitzte die Flügel.Jesses.Dachte Shadow wing und verzog die lippen zu einem teuflischem grinsen.dann legte er die Lederigen Flügel an und
ließ sich fallen.mit aggresieven sirren raste er auf das tier zu,das in dem moment hochsah.Wamm!!!der aufprall des Raptors Brach dem Pegasus das genick.das war ja einfach dachte Shadow wing etwas enteuscht.er leibte kurtze verfolgungsjagten,in denen er den angstschweiß seiner beute riechen konnte.er tauchte saune Schnauze in das warme Fleisch und begann zu fressen.Plötzlich hörte er schreie und Kampfgereusche
ganz in der nähe"was zum..."knurrte der Flugraptor und reckte den kopf.
wenn es Elfen oder menschen wahren,konnte er sie nicht dulden.es war sein revier,und jedes andere wesen musste das spüren.Er breitete seine
Flügel aus und flog loß.er konnte blut riechen.was zum henker war da loß?ganzin der nähe des Geschehens setzte er sich auf einen ast,um das geschehen zu überblicken.Halbelfen und eine kleine Raptoren species lieferten sich einen blutigen kampf.und da war auch ein Greif.shadow wing rümpfte die nase.greifen wahren einer der einzigeneinigermaßen ernstzunehmenden gegner führ ihn.Grollend stieß er sich von dem ast ab und überflog den kampfplatz.in dem moment,als der schatten von ihm
über die lichtung huschte,blickten einige kämpfer auf und sahen zum himmel.Shadowwing legte sich scharf in eine Rechtskurve,stieg kurtzetwas höher und setzte zum sturtzflug an"letz fetz"
zischte er und ließ sich fallen...

Benutzeravatar
Cyber Zipclaw
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 557
Alter: 40
Registriert: Fr 12 Nov, 2004 23:10
Wohnort: Prähistorische Wüste Gobi
Kontaktdaten:

#9 Beitragvon Cyber Zipclaw » So 27 Mär, 2005 23:05

S'gra war kein schneller Läufer mehr, aber kämpfen konnte er noch gut. Er schlich hinter dem Drachen ins Gebüsch und als dieser sich umdrehte, war klar, er mußte jetzt schnell handeln. Auf die Frage was er denn sei, hätte er gerne geantwortet, aber er konnte es nicht zulassen, daß durch sowas das Rudel gefährdet wurde. Also, stürzte er sich sofort auf Emrys. Nur er sprang so unglücklich auf, daß er ihm nur einen Schnitt im Gesicht verpaßte. Hinter ihm ließ er sich fallen und spürte den Schmerz in seinem Bein. Da wurde es ihm wieder bewußt, daß er nicht mehr der jüngste war.

Rahsik kam auf S'gra zu und dachte "Das ist eigentlich die Chance...", aber das Wohl des Rudels war ihm wichtiger, als ein Rangkampf.

*Schnappt ihn Euch!* keuchte S'gra, Rahsik nickte und blickte zu den anderen Raptoren.

*Ihr wißt was Ihr zu tun habt! Los!* rief er und die Jagd begann.

Jeder Raptor kannte seine Rolle bei solch einer Jagd. Hier war nicht Schnelligkeit wichtig, sondern Taktik. Rahsik war der erste, der Emrys zu jagen begann, dann kamen noch zwei Weibchen hinzu, die weiterjagten, als Rahsik stoppte und sich in die Büsche schlug. Von dort aus lief er mit den anderen neben dem Drachen her und wechselten sich gegenseitig mit dem Jagen ab.

Nach einer Weile hatten stieß Emrys mit dem Greifen zusammen und beide gegen einen Baum. Einige der Raptoren verschwanden sofort in die Büsche, nur Rahsik und ein paar andere nicht. Sie weiter hinten und umkreisten die beiden. Rahsik schritt langsam auf die beiden zu, hielt aber Abstand, jederzeit bereit die Flucht zu ergreifen.

Rahsik hob seine Arme und ließ so durch die Spreizung seiner Federn bedrohlicher wirken, seinen Kamm aufgerichtet, und schritt leise knurrend auf die beiden zu.

Plötzlich hörte er von oben etwas und sah hoch.

"Oh, nein... das hatte ich vergessen..." sagte er in hörbar menschlicher Sprache, als er Shadow erblickte. Mehr ein Versehen. Mit diesem fliegenden Raptoren hatte er es schon mal zu tun gehabt. Sein Territorium grenzte genau an das seines Rudels. Sie meideten es normalerweise.

*Ich bin weg...* sagte einer der Raptoren und lief so schnell er konnte Richtung Wald. Zwei andere taten es ihm nach.

Benutzeravatar
Raptor
Jungdrache
Jungdrache
Beiträge: 63
Alter: 33
Registriert: So 13 Mär, 2005 16:04
Wohnort: Zürich

#10 Beitragvon Raptor » Mo 28 Mär, 2005 12:44

Es war Dunkel geworden. Undeutliche stimmen Dröhnten in seinem Schädel.
„ ........ Marchi!!!... Wasserwesen!!“ Verschwommen nahm er was Geschupptes an seiner Seite war. Ein grelles Gelb wanderte an im vorbei. Dan war wieder der Wald zu sehen. Schatten die sich langsam zu einer Form wandelten. Sein ohne hin schon Dröhnender Schädel wurde nun mit diesen Telepatischen gekeifte traktiert. „mmh.... Marchi?!?“ Stöhnte er und versuchte sich erstmal mit dem Ellbogen abzustützen. Er hatte noch Blut vom Aufprall an der Stirn und eine kleine Beule machte sich bemerkbar. So ganz allgemein hatte er ziemlich das Gefühl etwas kaputt zu sein. Die Gedanken der 2 Kreaturen in schienen alle Rein und mit einem guten Grundsatz geprägt zu sein. „Schnell ihr müsst ... hier weg.. die Raptoren!“ Erschöpft hob er den Kopf und setzte sich mit dem Rücken an den Baum gelehnt auf. Seine Schwarzen Schuppen waren teilweise mit einer Blauen Flüssigkeit verschmiert. Er hob den Schwanz an und deckte den Oberkörper schützend mit seiner Flosse ab.

[Kleiner Hinweis: die Grundfarbe ist Schwarz doch die Schuppen können wie bei einem Chamäleon die Farbe wechseln. Doch ist sich das noch am entwickeln und es passiert rein nach Gefühl.]

Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#11 Beitragvon Jidane » Mi 30 Mär, 2005 16:14

grollend stürtztzte sich Shadow wing auf
die Raptoren,die versuchten zu fliehen.
er verfehlte den fordersten jedoch und kratzte ihn mit den Krallen nur über den rücken.verdammt!!!dachte er und stellte fest das er nun sehr tif flog.gerade wollte er wieder aufsteigenm,als er ein gewicht auf seinem rücken spürte.einer der Raptoren saß da und zerkratzte seinen Rücken!!!

Benutzeravatar
Seriva Senkalora
Wächterdrache
Wächterdrache
Beiträge: 1822
Alter: 32
Registriert: Do 11 Nov, 2004 16:22
Wohnort: Euskirchen (NRW)
Kontaktdaten:

#12 Beitragvon Seriva Senkalora » Do 14 Apr, 2005 23:33

[Emrys, die dialoge zwischen marchi und zephir sind für andere chars nicht 'lesbar'. Selbst Seriva kann das nicht wahrnehmen. Ist in etwa wie bei Silvi und Firnor.]

Der Drache wirkte aufgeregt. Angesichts des seltsamen Flugraptors war die Greifin aber ebenfalls angespannt. Sie sah wie er die anderen Raptoren jagte.
Überhaupt schien hier jeder jeden zu verfolgen.
~Wir sollten hier verschwinden. - Und der Drache kommtmit!~ Marchi löste die leichte Verwirrung und Zephir nickte.
"Komm!", sagte sie und versuchte den geschwächten Drachen dazu zu bringen aufzustehen.
"Wir sollten wenigstens aus dem Zentrum dieses Kampfgetümmels raus!"
Während sie sich nach einem Weg umsah behielt Marchi von Emrys Kopf aus das Geschehen im Blick.

Plötzlich sprang etwas aus dem Dickicht und griff Zephir an. Die Greifin sah nicht ob es ein raptor war oder nicht. Erschreckt zischte sie und grelle Flammen stieben aus ihrem Schnabel. Das Wesen entkam,aber ein Busch fing Feuer.
Zephir hielt sich kurz den schmerzenden Schnabel. (Feuerspeien tut weh...)
"Ehm... Wir sollten gehen...", meinte sie zu Emrys und Marchi.
Letzterer schüttelte nur den Kopf als er den brennenden Busch sah und flog hin um gemeinsam mit Zephir das Feuer unter feuchtem Laub und Erdboden zu ersticken.

Benutzeravatar
Cyber Zipclaw
eifriger Drache
eifriger Drache
Beiträge: 557
Alter: 40
Registriert: Fr 12 Nov, 2004 23:10
Wohnort: Prähistorische Wüste Gobi
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon Cyber Zipclaw » Fr 15 Apr, 2005 01:01

Die Präsenz von Shadow Wing versetzte das Rudel doch sehr in Angst, denn sie hatten bisher nur wenig mit ihm zu tun gehabt. Rahsik gefiel es nicht, daß der Flugraptor begann seine Artgenossen zu jagen. Aber was sollte er schon tun?

*Rückzug!* schrie er lauthals, aber die meisten Raptoren hatten sich schon aus dem Staub gemacht, also stand er allein da, vor sich die Greifin und der Drache, über ihm huschte Shadow Wing herum. *Na, klasse...*

Doch dann geschah etwas, was er nicht für möglich gehalten hatte. Wer es war, konnte er nicht erkennen, aber es war ein Weibchen, das aus einem Gebüsch auf die Greifin zusprang. Er wollte noch was rufen, aber da war es schon zu spät. Die Greifin spie Feuer und das Raptorweibchen lief brennend und quieckend zurück in den Wald.

Rahsik war sprachlos... das entwickelte sich zu einem Desaster. Den Raptoren auf Shadow Wing's Rücken nahm er gar nicht mehr richtig wahr. Er dachte nur noch daran, was S'gra dazu sagen würde. Rahsik war der Anführer dieser Hetzjagd... und führte sie in eine Katastrophe.

Der Raptor auf Shadow Wing versuchte mit seinen Krallen halt zu finden, aber verlor diesen doch noch und fiel dann von dessen Rücken hinunter. Er landete auf einem Felsen und blieb leblos liegen.

Den Aufschlag konnte Rahsik noch sehen und blieb stehen. Er wußte nicht mehr weiter. Wenn er jetzt zu S'gra zurückkehren würde, würde dieser ihn entweder zum Gamma degradieren oder gleich töten. Noch nie hatte Rahsik so versagt wie heute. Er blickte zur Greifin wie sie versuchte das Feuer zu löschen und bewegte sich langsam auf sie zu. Wie man Feuer löschte, das wußte er gut. Blitze und unvorsichtige Wanderer verursachten desöfteren mal einen Brand.

Mittels seiner Füße grub er ein kleines Loch und beförderte den hervorkommenden feuchten Boden in das Feuer. *So geht das...* sagte er. Es war ihm egal, was der Drache und die Greifin mit ihm machen würden, also hatte er auch keine Angst.

Das Rudel wurde an diesem Tag stark dezimiert... zu stark. Rahsik hatte als Beta und als Jagdführer versagt. Er würde lieber so sterben, als von S'gra zurückgestuft oder getötet zu werden.

Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#14 Beitragvon Jidane » Fr 15 Apr, 2005 08:11

Shadow wing betrachtete zufrieden sein werk.was hatte ihn auch der raptor angesprungen?der Flugraptor wante sich um.da wahren ja doch noch welche!!!er landete und ging zischend auf den kleinen raptoren und
die Greifin zu.was taten sie da?verdutzt legte schadow wing den kopf schief."he!ihr da!!!was macht ihr hier in meinem revier!"schrie er od kam grollend auf sie zu.

Benutzeravatar
Raptor
Jungdrache
Jungdrache
Beiträge: 63
Alter: 33
Registriert: So 13 Mär, 2005 16:04
Wohnort: Zürich

#15 Beitragvon Raptor » Sa 30 Apr, 2005 16:23

„Komm!“ Er Spürte wie sich die Hand des komischen Vogels um sein Handgelenk schloss und sie in mit unerwarteter kraft hoch zog. Benommen würgte er ein einen Schwall mit blauer Flüssigkeit hervor und übergab sich. Er Hatte sich wol übel an einem Ast oder Stein gestossen. Widerwillig stützte er sich an der dargebotenen Schulter ab. Das gelbe Ding ist auf seinen kopf geklettert und machte in fast noch nervöser als er sonst schon war
Ein Feuerstoss lies die Gegend rundum hell erleuchten und er sah wie der Vogel neben im ein Gebüsch in flammen steckte. Er spürte wie Ihre Nackenmuskeln sich anspannten und sie wieder zu ihm sprach. Er musste lächeln und wischte sich über das schuppige Kinn.
Er wurde mehr nachgeschleift als er laufen konnte doch die Sicherheit der Greiffin hatte etwas beruhigendes an sich. „w..weist du wo es aus diesem Wald geht?“


Zurück zu „Die Drachenstadt vor dem Zeitproblem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast