Der Schwarzwolkenturm

Die alten Beiträge der Drachenstadt.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#106 Beitragvon Jidane » Mi 01 Jun, 2005 20:20

Ghost sah müde zu den schlafenden,und legte sich ebenfalls hin.
aber obwohl sie körperlich schlief,hatte sie noch immer ihr Klang sehen,
es funtionierte auch im schlaf.also hielt sie praktisch schlafend wache,
was aber nichts daran änderte,das sie sich erhohlte.

Benutzeravatar
Blackdrag
Jugendlicher
Jugendlicher
Beiträge: 240
Alter: 32
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 00:15
Wohnort: Grüfte der Arkanen Schriften (3. Grab rechts)

#107 Beitragvon Blackdrag » Do 02 Jun, 2005 01:22

"Der böse Magier?" dachte Sirix und fing dann hecktisch an zu flattern. "Hey du da. Du...äh großes, rotes Eidechsendingsi. Von was für einem Magier redest du? War sein Name Krysul? Wo ist er? Sag es mir!".
Sirix flatterte wie wild und würde nicht aufhören bis er weiss, was es mit diesem Magier auf sich hat.

Um den Turm wehte ein kalter Wind als ihn der Schatten Krysuls, vom Misserfolg seiner Suche erbost, verlies. Von Wut getrieben brüllte er ... "Wo bist du, du Emporkömmling eines schwammigen Lindwurms?" ...gen Himmel.

'Beruhigt euch!' meldete sich der Schemen. 'Die Schattenwandler werden bald hier sein. Das wird ein Sonnenaufgang den diese Welt so schnell nicht vergessen wird.'
Mors certa, hora incerta ... in diesem Sinne ... memento mori ... und gedenke ... carpe noctem!
(Der Tod ist gewiß, die Stunde ungewiß ... idS ... sei dir des Sterbens bewusst ... ug ... nutze die Nacht!)

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 32
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#108 Beitragvon Tilondrion » So 19 Jun, 2005 22:10

Erfrischt wachte Waterstorm auf. zuerst fragte er sich wo er war, dann sah er die anderen um sich herum. Ardros lag auch in seiner Nähe. Er erhob sich und spürte einen stechenden Schmerz imRücken. Erst jetzt erinnerte er sich an die Wunde. Sie war oberflächlich verheilt , die schuppen waren an der Stelle jedoch noch sehr dünn. Obwohl er lange und tief geschlafen hatte fühlt Waterstorm sich zerschlagen. Eigendlich hätte er sich am liebsten wieder hingelegt, aber er spürte die drohende Nähe von dem Turm und er wollte eigenldich nur weg von dem. Er ging zum roten hin und weckte ihn zuerst.
Ardros war sofort wach. Er fühlte sich besser und vorallem war er endlich nicht mehr in der Unterwelt.
Die beiden Drachen warteten nun dass die anderen aufwachen würden indem sie den Turm genau beobachteten.
am besten würde man ihn dem Boden gleich machen meinte Ardros nachdem ihm Waterstorm die Geschichte mit dem Turm geschildert hatte.

Benutzeravatar
Magan
weiser Drache
weiser Drache
Beiträge: 2605
Alter: 31
Registriert: Fr 04 Mär, 2005 21:32

#109 Beitragvon Magan » Mo 20 Jun, 2005 17:33

Tarar erwachte und sah wie Waterstorm Ardros weckte. Als hätte sie seine Gedanken gelesen sagte sie und erschreckte wohl damit die beiden Drachen: "Die Magische Aura das Turms ist stark, man würd denn Turm von innern herraus zerstört müssen".
Sie richtigete sich auf und und schaute sich um. Mit meinen Augen stimmt was nicht und meine Flügel werd ich wohl auch erst nicht benutzen können. Dabei laufe ich doch nicht so gerne, dachte sie traurig.
"Also wie sollten wir vorgehen?", fragte sie.
Bild

Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#110 Beitragvon Jidane » Mo 20 Jun, 2005 21:59

Ghost erwachte und gähnte herzhaft.sie fühlte sich erfrischt,aber
ihr echosehen war ein durcheinander von bildern,die sie nicht dfinieren konnte,und sie stellte fest,das ihre flügel irgenwie schnerzten und schlaff waren."ähm...gehts euch auch so schlecht?"knurrte sie irritiert.

(ooc:ähm...Magan,Raggi,Redblack und Nebelstreif sollten doch hier ankommen,oda?)

Nebelstreif purzelte mit einem dumpfen umpf aus dem partal und schüttelte ihren kopf."aua!" klagte sie wütend.ihr war schlecht,schwindelig und ausserdem hatte sie Kopfschmerzen.

Ghosts Kopf schoß hoch und sie blickte ungläubig zu dem Portal,aus dem gestalten stiegen."was zur hölle???"begann sie

Benutzeravatar
Blackdrag
Jugendlicher
Jugendlicher
Beiträge: 240
Alter: 32
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 00:15
Wohnort: Grüfte der Arkanen Schriften (3. Grab rechts)

#111 Beitragvon Blackdrag » Do 23 Jun, 2005 13:24

Langsam kam Krysul zur Ruhe und dachte wieder strategisch.

'Die Schattenwandler also... . Wir sollten Vorkehrungen treffen.'
'Wir werden als erstes den Turm befestigen. Die Magie die aus ihm strömt könnten wir uns vielleicht zu nutze machen. Wenn die Schattenwandler hier eintreffen werden sie sicher Schwarzspiegelscherben mitbringen. Diese können wir nutzen um die Magie zu binden und dann unsere Truppen damit zu speisen.'

Der Schatten Krysuls verschränkte die Arme und zischte etwas vor sich hin. Im selben Moment wuchsen rund um den Turm schwarze Stacheln senkrecht aus dem Boden hervor. Jedoch hörten sie nach 10 cm auf zu wachsen.
Als dann ein kleiner Vogel hoch über die Stacheln hinweg flog, schoß einer aus dem Boden hervor, spießte ihn auf und fuhr dann wieder in die Erde zurück.

'Das sollte für's erste reichen.' dachte er.

Im selben Moment schreckte Sirix auf und unterbrach seine Fragen.
"Was war das?" meinte er noch und entfernte sich langsam von den Drachen in Richtung Turm.
"Ja dann, auf nimmer Wiedersehen." sprach er und dachte dabei "Soviel Glück hab ich bestimmt nicht."
Mors certa, hora incerta ... in diesem Sinne ... memento mori ... und gedenke ... carpe noctem!
(Der Tod ist gewiß, die Stunde ungewiß ... idS ... sei dir des Sterbens bewusst ... ug ... nutze die Nacht!)

Benutzeravatar
Jidane
ausgewachsener Raptor
ausgewachsener Raptor
Beiträge: 362
Alter: 29
Registriert: So 27 Mär, 2005 13:02
Wohnort: alter wald
Kontaktdaten:

#112 Beitragvon Jidane » Do 23 Jun, 2005 14:06

Ghost hatte das grausame geschen beobachtet,
und sah nun Sirix hinterher.*au weia...das schafft der doch nie*
dachte sie schockiert."ey! skelletdrache! wart ma!"
niemand hatte es verdient so zu sterben...nicht mal diese skelletdrache da...

Benutzeravatar
Magan
weiser Drache
weiser Drache
Beiträge: 2605
Alter: 31
Registriert: Fr 04 Mär, 2005 21:32

#113 Beitragvon Magan » Do 23 Jun, 2005 17:26

Magan kam als nächster durchs Portal und schaute sich um. Dieser Ort gefiel ihm nicht. Außerdem ist die Energie verschwunden, dachte er sich. Konnte er sich etwas getäuscht haben und einfach wegen seiner Trauer nicht mehr klar denken? Aber ürgendetetwas Hatte sich verändert, estwas was direkt nach seiner Ankunft geschehen war. "Ich weiß nicht ob es so ratsam wäre uns nun zu trennen", sagte er zu den Anderen. Unter seinen Zeichen erschiehn ein bleulich weißes Feuer, aus dem ein kleiner
(ooc: Ja Ghost, sollten wir)
Drache wurde. Diesen ließt Magan die Umgebung erforschen. Als der Drache zu nah an dem Turm herrankam wurde die geisige Verbindung unterbrochen. Magan wusste, dass der Drache nicht mehr exsistierte. "Hier geschied was, aber ich weiß noch mich was es sein könnte", sagte er zu den anderen. Langsam machte er sich sorgen, denn es schien alles aus dem Ruder zu laufen.

Tarars Kräfte waren stark eingeschrenkt, sie wusste das was im Gange war, aber sie wusste nicht was. Dieses Gefühl der Orientierungslosigkeit und der Hoffnungslosigkeit hatte sie noch nicht gekannt.
"Ja Ghost, ich muss zugeben, dass ich mich nicht besonders fühle. Aber ich bitte euch, wir müssten zum Turm, denn unser Schicksal erwartet uns dort. Ich hab das Gefühl, dass unsere Zeit knapp wird", sagte sie in einem ruhigen Tonfall. Ich hab noch niemals erlebet, das meine Zeit knapp werden sollte, gestand sie sich ein.
Bild

Benutzeravatar
Blackdrag
Jugendlicher
Jugendlicher
Beiträge: 240
Alter: 32
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 00:15
Wohnort: Grüfte der Arkanen Schriften (3. Grab rechts)

#114 Beitragvon Blackdrag » Do 14 Jul, 2005 03:19

Sirix dachte nicht daran Ghosts Worten gehör zu schenken hüpfte weiter auf die Dornen zu, die in einigen Metern Entfernung aus dem Boden ragten.

Derweil breiten sich auch die ersten Sonnenstrahlen des Morgens über das Land aus und lässt jeden Felsen, jeden Baum und jedes Wesen einen langen Schatten ziehen.
Dies Schauspiel betrachtend sprach der Schatten unterschiedliche Beschwörungsformeln. Als dann die Sonne den Turm berührte trat aus seinem lang gezogenen Schatten ein Kadir mit seinem Gefolge, das aus etwas 20 weiteren Schattenwesen besteht, hervor.
Mit seiner düsteren und zischenden Stimme sprach er zu Krysul...
"Ihr Mischling...ihr werdet die Schattenportale herbeirufen, auf dass wir diese Ebene des Lichts einnehmen. Dieser Wurm in der Unterwelt, der er den Blutpakt gebrochen hat, wird sich vor Schmerzen winden."
Immer mehr dunkle Gestalten treten aus dem Schatten des Turms hervor. Der Kadir wandte sich nun von Krysul, der ohne Reaktion weiter seine Beschwörungen sprach, ab und sprach zu den neu ankommenden Gefolge... "Schwärmt aus und sucht mir die Kreatur, die uns als Weg in die Unterwelt dienen wird, sucht unseren Schrein...bringt mir...einen Großdrachen, dessen Kristall uns den Weg ebnen wird!"
Mors certa, hora incerta ... in diesem Sinne ... memento mori ... und gedenke ... carpe noctem!
(Der Tod ist gewiß, die Stunde ungewiß ... idS ... sei dir des Sterbens bewusst ... ug ... nutze die Nacht!)

Benutzeravatar
Magan
weiser Drache
weiser Drache
Beiträge: 2605
Alter: 31
Registriert: Fr 04 Mär, 2005 21:32

#115 Beitragvon Magan » Do 11 Aug, 2005 13:57

(ooc: so ich versuche mal etwas leben in die Geschichte zu bringen. Wenn ihr was anderes vorhabt sag mir bescheid. Dann lösche ich es.)

Der Schatten beobachte schon lange Krysul. Und auch das auftauchen der Kadir erstaunte ihn überhaupt nicht, aber er wartete bis sie verschunden waren, bevor er vor Krysul auftauchte. "Du bist ein beeindruckendes Wessen, und ein Zorn ist prächtig. Solchen Zorn hatte ich lange nicht mehr kosten dürfen", sagte er wie immer kühl und eine weißen pupillenlosen Augen musterten. "Aber dein Blinder Zorn ist fehl am Platz so werden sie dich gleich erledigen. Er läst dich nicht klar denken, sonst würdest du sie angreifen und dich nicht hier verkriechen. Noch sind sie schwach aber wenn die Traumdrachin wieder zu Kräften kommt wirst auch dich deine Probleme haben und die anderen sind sicherlich nicht zu unterschätzen. Da ich aber Gefallen an dir gefunden habe werd ich dir helfen, wenn du willst. Es liegt an dir meine Hilfe anzunehmen. Wenn nicht verschwinde ich sofort wieder", sagte er und öffnete mit diesen Worten einen Schattenspiraltunnel, dessen blaue Flammen die ungebung düsterer machten. "Geh durch und du kommst zu deinen Feinden und keine sorge die werden dich nur bemerken wenn du auf der anderen Seite des Tunnesl ankommst. Nun liegt es an dir, ich werde mich nicht mehr einmischen", sagte der Schatten finster.

Magan sah auf. Irgendwas jagte ihn eine Gänsehaut über den Rücken. In seinen augen waren weiße Punkte zu sehen, was immer war wenn er sich Sorgen machte. "Ich hab keine Ahnung wo sie sind. Könntet ihr mir nicht helfen", er versuche eine Zitternde stimme zu unterdrücken aber es gelang ihn einfach nicht. Die anderen mussten ihn schon für einen Idioten oder so halten, da er sich so ängstlich benahm. Aber irgendwie fühlte er sich nicht gut, wenn er zum Turm rauf sah.

Tarar sah die anderen an und sagte: "Wir sollten los, ich kann nicht mehr einfach untätig rum sitzen". Außerdem hasse ich es ohne meine Kräfte zu sein und vielleicht kommen sie wider wenn wir uns auf den weg machen, fügte sie in Gedanken hinzu. Sie holperte etwas, aber darauf achtete sie nicht, sie wollte nicht mehr warten. Wieso hab ich nur ein ungutes Gefühl, dachte sie während sie zum Turm sah.
Bild

Benutzeravatar
Ragnorena
erwachsener Drache
erwachsener Drache
Beiträge: 1365
Alter: 28
Registriert: Mo 21 Feb, 2005 12:16
Wohnort: Dimar

#116 Beitragvon Ragnorena » Do 11 Aug, 2005 16:06

Auch Ragnaroek spührte eine Unheimliche Macht, als sie zum Turm blickte.
" ich spühre Waterstorms Energie, ich versuche, mit ihm Kontakt aufzunehmen." Sie schloss die Augen und stand einfach nur still da. Nach einer Weile öffnete sie ihre Augen wieder.
"Hier lang," sagte sie bestimmt und marschierte los in Richtung Turm.
Sie führte die anderen durch den Wald um den Turm und dessen andere Seite herum. Ragnaroek trat als erste aus dem Wald und sog scharf die Luft ein, als sie die Zerstörung sah, die der Kampf hinterlassen hatte.
Die Bäume auf dieser seite des Turms waren allesamt abgebrannt und zum Teil halbausgerissen. Die Erde war schwarz, auch der Turm war nicht heil geblieben. Dann gewahrten sie Waterstorm inmitten der Verwüstung, mit einem kleineren roten Drachen und einem anderen Wesen, das Ragnaroek nicht kannte. Erleichtert rannten Magan, Redblack, Nebelstreif und Ragnaroek auf die drei zu.


[so, hoffe, es geht nun endlich wieder weiter hier :wink: ]
Bild

Benutzeravatar
Tilondrion
Moderator-Drache
Moderator-Drache
Beiträge: 2999
Alter: 32
Registriert: Sa 13 Nov, 2004 11:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

#117 Beitragvon Tilondrion » Fr 12 Aug, 2005 20:25

Waterstorm war ganz in seinen Gedanken versunken als er eine Bewegung am Rande des Waldes warnahm. Erstaunt sah er wie Magan und andere Drachen auf ihn zukamen.

Auch Ardros hatte die Gruppe bemerkt, er erkannte jedoch nur Redblack welchem er begegnet war als er in dieses Land gekommen war. Ruhig wartete er darauf was passieren würde, die anderen würden sich bestimmt auch vorstellen.

Freudig ging Waterstorm auf die anderen zu. Er spürte immer noch den Schmerz in seinem Rücken, ignorierte ihn jedoch als er nachdem sie sich getroffen hatten, Magan begrüsste.


Zurück zu „Die Drachenstadt vor dem Zeitproblem“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast